Responsive ist ein Muss, ab 21. April

Es wird erwartet das die Suchanfragen, welche ber Mobiltelefone gettigt werden, die Anfragen welche ber PCs gettigt werden, bertreffen. PROUD NEXT hat eine Reihe Konsequenzen zusammengefasst, welche die Folgen fr E-Commerce-Parteien bercksichtigt werden.

Fr Sie als Unternehmer ist es wichtig, dass die M-Commerce (Mobile-Version von e-Commerce), in diesem Jahr fast 10% aller Online-Ausgaben (14 Milliarden im Jahr 2014) betrug. Studien besttigen auch, dass der Umsatz von m-Commerce in den Niederlanden sehr schnell wchst (etwa 92% Wachstum im Vergleich zu 2014). Dies bedeutet, dass erwartet wird, dass mehr als 1250000000 im Jahr 2015 mit M-Commerce umgesetzt wird.
Ein mobiler Benutzer nutzt die Suchmaschinen anders: Wo bei der Desktop-Suche es wichtig ist, dass gleich auf der ersten Seite sichtbar ist, ist es bei mobilen Nutzern wichtig in den ersten 5 Ergebnissen zu erscheinen. Die Ergebnisse die hierunter angezeigt werden, zeigen eine signifikante Abnahme in der Click Through Rate (CTR).
Die Mission von Google (die grte Suchmaschine der Welt) ist es, alle Informationen der Welt zu organisieren und sie universell zugnglich und nutzbar zu machen. Das Wesentliche liegt im letzten Teil des Satzes: ” Nutzbar zu machen”.
Google gibt bei Suchanfragen von mobilen Nutzern Resultate zurck wobei optimierte Webseiten eine hhere Position kriegen als andere. Das hat mit verschiedenen Dingen zu tun:

– Ladegeschwindigkeit
75% der Internet-Nutzer verlassen eine mobile Website sobald das Laden lnger als 5 Sekunden dauert. Aber 71% der Nutzer erwarten das eine mobile Website so schnell oder schneller als die Desktop-Version ldt. Aus diesem Grund ist die Leistung einer mobilen Website entscheidend, und wird von einer Ladezeit von 1 Sekunde oder weniger angestrebt.
– Falsche Weiterleitungen
Ein hufiger Fehler ist, dass ein mobiler Benutzer auf einen Link innerhalb der Suchanzeige klickt und dann auf eine Homepage einer anderen Webseite geleitet wird. Daher ist es notwendig, dass Sie fr jede Destop-Webseite auch ber eine mobile Version verfgen.
– Nicht abspielbare Videos
Viele Videos sind nicht auf mobilen abspielbar. Google empfiehlt die Nutzung von HTML5 und keine Flash Technik, da diese nicht alle mobilen Gerte untersttzt. Des Weiteren ist ratsam, um Untertitelung fr mobile Nutzer anzubieten.
– Layout und Inhalt Der Inhalt einer Webseite muss auf die Gerte und Ziele des Nutzers abgestimmt werden. Hierbei ist oft so das Nutzer einer mobilen Webseite oft ein spezielles Ziel haben, wobei PC Nutzer fter am browsen sind. Aus diesem Grund muss der Inhalt und die Struktur einer Webseite auf die Gertschaften des Nutzers abgestimmt werden.

PROUD NEXT verfgt ber umfangreiche Erfahrung bei der Realisierung von mobilen, optimierten Webseiten. Wir mchten Sie gerne ber die verschiedenen Mglichkeiten beraten und die Optimierung Ihrer Webseite mit Ihnen diskutieren.